Herzlich Willkommen

Die Technische Werke Burscheid AöR (TWB) wurde 2003 als eigenständige Organisationseinheit in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts gegründet. Sie ist aus dem ehemaligen Tiefbauamt und dem Baubetriebshof der Stadtverwaltung Burscheid entstanden.

Im Vorfeld der Gründung stand der Wunsch der Kommunalpolitik, eine eigenständige und flexible Erledigung der Aufgaben der Abwasserbeseitigung, des Straßenbaus, der Straßenreinigung und der kommunalen Dienste des Baubetriebshofes zu gestalten.

Geleitet wird die TWB durch den technischen Vorstand Jürgen Malzkuhn und den kaufmännischen Vorstand Christian Meuthen. Die kaufmännische Betriebsführung der TWB wurde durch die Stadtwerke Burscheid GmbH übernommen.

Sitz der Technische Werke Burscheid AöR ist die Pastor-Löh-Straße 12, der Baubetriebshof mit seinem Personal, seinen Fahrzeugen und Geräten befindet sich in der Industriestraße 2.

In unserem Internetauftritt finden Sie unter den Menüpunkten "Dienstleistungen/Behördenlotse" und "Ansprechpartner"  nicht nur alle Aufgabenbereiche, die die TWB in der Stadt Burscheid abdeckt, sondern darüber hinaus auch alle Ansprechpartner, die Ihnen bei Fragen oder für Anregungen gerne zur Verfügung stehen.
Da Ihre Ansprechpartner auch außerhalb unseres Dienstgebäudes tätig sind, vereinbaren Sie für Ihren Besuch bitte einen Termin. Sollte die gewünschte Ansprechpartnerin/der gewünschte Ansprechpartner einmal nicht zur Verfügung stehen, hinterlassen Sie unter der Telefonnummer 02174 - 78 78 400 eine Nachricht - wir rufen zurück!

 

Aktuelles

Kanalbaumaßnahme in Bornheim

Kanalanschlussarbeiten in Bornheim erfordern vorübergehende Vollsperrung

Im Burscheider Ortsteil Bornheim wird von den Technischen Werken Burscheid ein neuer Kanalanschluss hergestellt. Deshalb ist für den Zeitraum vom 25. September bis 6. Oktober eine  Vollsperrung der Straße in Höhe  der Häuser Bornheim 2 und 7 erforderlich. Die Anlieger in Bornheim können während dieser Zeit ihre Häuser je nach Lage entweder über Kuckenberg oder über die Landstraße 58 (Kämersheide) anfahren.

Aufgrund der örtlichen Situation müssen die Arbeiten für den Kanalanschluss in einem zeitaufwändigen Bohrverfahren hergestellt werden.

Die Verkehrsregelung wurde von der Straßenverkehrsbehörde des Rheinisch Bergischen Kreises genehmigt. Die Umleitungsstrecken werden frühzeitig entsprechend ausgeschildert. Polizei und Feuerwehr sind über die Maßnahme informiert.

Wir bitten um Ihr Verständnis.